Aktivitäten & Events > OL-Vergleichskampf 2006

Am 2. September 2006 fand in der Turnhalle der Hauptschule Mistelbach der erste offizielle Vergleichskampf der Oberligen statt. Eindeutiger Sieger der perfekt organisierten Veranstaltung wurde dabei das Team der Oberliga Süd (28 Einzelsiege). Der zweite Platz war hart umkämpft. Schlussendlich setzte sich aber die Mannschaft der Oberliga Nord/Ost (17 Einzelsiege) knapp vor dem gemischten Team bestehend aus je fünf Spielern der Oberliga Mitte/West sowie der Wiener 1. Klassen (15 Einzelsiege) durch.

Spielmodus

Die zehn Spieler jeder Oberliga wurden der Rangliste entsprechend in fünf Paarkreuze zu je zwei Spielern eingeteilt. Beim gemischten Team der Oberliga Mitte/West und der Wiener 1. Klassen wurden die Spieler gemeinsam von den drei Mannschaftskapitänen eingestuft. Diese Paarkreuze traten dann direkt gegeneinandern an, wobei jedes Paarkreuz seine Spiele auf einem Tisch austrug. Demnach hatte also jeder Spieler vier Spiele zu bestreiten und wurde auf fünf Tischen gespielt. Das Team mit den meisten Einzelsiegen ging als Sieger aus dem Vergleichskampf hervor. Alle Spiele wurden von Zählkräften geleitet.

Programm

ab 13:00 Uhr: Hallenöffnung
ab 14:00 Uhr: Eröffnungszeremonie
 
  • Aufstellung der Spieler
  • Begrüßung und Sponsorenerwähnung durch Gerhard Öhler
  • Ansprache von Heinz Strelec
  • Vorstellung der Spieler durch Andreas Weißböck
  • Shakehands und Geschenketausch zwischen Spielern
ab 14:15 Uhr: Sportlicher Vergleichskampf zwischen Spielern
ab 15:30 Uhr: Training mit Ding Yi für jedermann
ab 19:00 Uhr: Siegerehrung mit Pokalübergabe durch Josef Detzer
ab 19:30 Uhr:  1. Weinviertler TT-Heurige

Aufstellungen

 Oberliga Mitte/West
Wiener 1. Klassen
Oberliga Nord/OstOberliga Süd
 Teamkapitäne  

JOSEF DETZER
Vizepräsident des NÖTTV
 
 

BERND ÖHLER
MS-Referent Ost des NÖTTV
 
 

STEFAN STRAKA
MS-Referent Süd des NÖTTV
 
 1. Paarkreuz  

WALTER HEIMBERGER
Union Sparkasse Korneuburg
Nr. 1
 
 

JOSEF ZAJIC
Sportunion Raiffeisenbank Mistelbach
Nr. 2
 
 

ROMAN SMRZ
TTC Guntramsdorf 1985
Nr. 2
 
 

MARKUS MUZIK
TTK Eden
Nr. 2
 
 

RAINER SKERBINZ
UKJ Markgrafneusiedl
Nr. 4
 
 

VACLAV HARCA
TTC Guntramsdorf 1985
Nr. 3
 
 2. Paarkreuz  

LESZEK KAMINSKI
SG Tulln/Zeiselmauer
Nr. 6
 
 

GERT NEUHAUSER
SV UKJ Großenzersdorf
Nr. 5
 
 

GERHARD MANDL
SV Schwechat
Nr. 7
 
 

CHRISTIAN STROBL
Union Sparkasse Korneuburg
Nr. 12
 
 

MICHAEL RIEPL
TV Asparn
Nr. 6
 
 

THOMAS KARGL
TTSV Weigelsdorf
Nr. 9
 
 3. Paarkreuz  

BERTRAM ZÖCHLING
Post SV Wien
Nr. 3
 
 

MATHIAS NEUWIRTH
UTTC Waidhofen/Thaya
Nr. 10
 
 

RENE GUTDEUTSCH
TTC Bruck/Leitha
Nr. 11
 
 

CHRISTIAN PETRONCZKI
Post SV Wien
Nr. 8
 
 

ROLAND RUBICK
UTTC Waidhofen/Thaya
Nr. 11
 
 

GEORG STRASSER
SG Gumpoldskirchen/Mödling
Nr. 12
 
 4. Paarkreuz  

HARALD STEININGER
SKVg Pottenbrunn
Nr. 14
 
 

THOMAS RIEPL
TV Asparn
Nr. 14
 
 

KURT MANDL
SV Schwechat
Nr. 13
 
 

WOLFGANG LEITZINGER
SG Tulln/Zeiselmauer
Nr. 15
 
 

GERHARD ZUBER
Sportunion Raiffeisenbank Mistelbach
Nr. 28
 
 

ANDREAS KUBICEK
TT Badener AC
Nr. 14
 
 5. Paarkreuz  

ROLAND FEIGL
SG Tulln/Zeiselmauer
Nr. 16
 
 

WALTER THENMAYER
TV Asparn
Nr. 30
 
 

FRANK MAIR
TT Badener AC
Nr. 15
 
 

MARTIN STRASSMAYER
SKVg Pottenbrunn
Nr. 30
 
 

MANFRED SCHMID
Sportunion Raiffeisenbank Mistelbach
Nr. 32
 
 

STEFAN STRAKA
TTC Bruck/Leitha
Nr. 23
 

Trophäe

Dem Kapitän des siegreichen Oberliga Süd-Teams, Stefan Straka, wurde der von Vizepräsident Josef Detzer gestiftete Wanderpokal überreicht. Dieser wird nun bis zum nächsten Vergleichskampf im Vereinslokal des TTC Bruck/Leitha ausgestellt und kann dort bewundert werden.

Geschichte

Zum ersten Mal fand ein solcher Vergleichskampf, damals allerdings noch inoffiziell in Form eines Trainings abgehalten, im Jahr 2005 in Baden statt. Als Bewertungskriterium wurde dazumal das Gesamtsatzverhältnis herangezogen. Es setze sich die Oberliga Süd mit den Spielern Harald Ebner, Rene Gutdeutsch, Rainer Kalman, Johann Kösler, Andreas Kubicek, Wolfgang Paulik, Markus Sellmeister und Vaclav Harca (mit 70:55 Sätzen) vor der Oberliga Nord/Ost (67:56) und der Oberliga Mitte/West (43:69) durch.

Im Jahr 2006 gelangte der erste offizielle Vergleichskampf der Oberligen zur Austragung. In Zukunft soll diese Veranstaltung ein Fixpunkt am Beginn jeder Saison werden, zu der auch die Spieler der Wiener 1. Klassen eingeladen werden.

Unterstützer

 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 
grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht