zurück

ASKÖ NÖ-Landesmeisterschaften

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017 fanden die niederösterreichischen ASKÖ-Landesmeisterschaften im Tischtennis in der Anton Rupp-Sporthalle in Herzogenburg statt.

Besonders jubelten folgende Vereine, die dem NÖTTV auch einen Bericht übermittelten:

Der ausrichtende Verein ATUS Traismauer erreichte sechsmal Gold, siebenmal Silber und 22 mal Bronze. Gerhard Ast war der dominante Spieler bei den Meisterschaften. Er gewann das Herren-Einzel offen, das Herren-Doppel mit Patrick Fessl, den Seniorenbewerb und den Bewerb Herreneinzel A (bis 2.050 RC-Punkte).

ASKOe-LM_2017_TRAM

die erfolgreichen Teilnehmer des ATUS Traismauer

Patrick Fessl errang neben dem Titel im Doppel einmal Silber und zweimal Bronze. Die große Überraschung war Lukas Pöll, er erreichte bei seinem ersten Antreten bei ASKÖ-Landesmeisterschaften im Herrendoppel mit seinem Partner Martin Strassmayer gleich den Vizelandesmeistertitel. Außerdem holte er in den Nachwuchsbewerben zweimal Silber und sechsmal Bronze.

Ebenfalls sehr gut agierten Michael Gruber, Lukas Schöpf, Patrick Steidl, Marc Fellner und Sebastian Pacher. Sie errangen dreimal Gold, dreimal Silber und 14 mal Bronze.

Auch OMV Gänserndorf räumte groß ab! Die fünf Vertreter des Vereins konnten insgesamt zwölf Stockerlplätze bejubeln. Erfolgreichste Teilnehmerin war die erst 14-jährige Lea Busch, die den Damenbewerb der allgemeinen Klasse und den Bewerb U15 Doppel gemeinsam mit Luca Almazan gewinnen konnte. Darüber hinaus erreichte sie im U15 Einzel und im U18 Doppel den Vize-Landesmeistertitel. Bei vier Starts stand sie somit viermal im Finale!

Sehr erfolgreich agierte auch der 13-jährige Jonathan Prager. Es konnte sich sowohl den U13- als auch den U15-Bewerb (im fünften Satz gegen Vereinskollegin Busch) sichern. Darüber hinaus gewann er im U15 Doppel die Silbermedaille!

Neuer ASKÖ-Landesmeister bei den Junioren wurde mit Florian Prorok ebenfalls ein Spieler von OMV Gänserndorf! Gemeinsam mit Christian Hauser konnte er auch den 3. Platz im Herrendoppel erreichen. Den erfolgreichen Tag rundete „Chauffeur“ Christian Hauser mit einem dritten Platz im Seniorenbewerb ab.

Gedankt werden muss an dieser Stelle dem Trainer und "Vater des Erfolges", Herbert Mölzer, ohne den diese tollen Erfolge nicht möglich gewesen wären!

Dem TTV Herzogenburg gelang mit den Brüdern Marcel und Marvin Vermeulen hervorragende Leistungen. Marcel erreichte dreimal Gold und zweimal Bronze. Marvin holte einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze.

ASKOe-LM_2017_HERZ

die erfolgreichen Teilnehmer des TTV Herzogenburg

Der NÖTTV gratuliert allen erfolgreichen Teilnehmern!

21.06.2017 22:00

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht