zurück

Bronze für Franz Kraus-Güntner bei den Senioren-Europameisterschaften

In der Zeit von 26. Juni bis 1. Juli 2017 fanden in Helsingborg (Schweden) die Senioren-Europameisterschaften statt. Insgesamt waren 2.100 Sportler am Start. Aus Österreich waren es 33 Teilnehmer, davon waren 15 aus Niederösterreich, nämlich aus folgenden Vereinen bzw. Spielgemeinschaften: ATUS Traismauer (4), SG Weinviertel Mistelbach/Asparn (3), SG Gumpoldskirchen/Mödling, TTC Guntramsdorf, Union SV Hagenbrunn, UTTC Stockerau, TTSV Weiglsdorf, TTV Wr. Neudorf, TTC Zeiselmauer und Union Zistersdorf (je 1 Spieler).

Senioren-EM_2017

die Teilnehmer des ATUS Traismauer

Herren-Einzel 40+

Al Samhoury Tarek war in diesem Bewerb unser Vertreter. Er gewann seine Vorrunde, leider verlor er dann in der dritten Hauptrunde.

Herren-Einzel 50+

Franz Kraus-Güntner kam bis ins Semifinale, wo er dann gegen den späteren Europameister Miroslav Ceceva (CZE) unglücklich mit 1:3 verlor. Reinhard Artner gewann ebenfalls seine Vorrunde, in der zweiten Hauptrunde kam dann das Aus. Helmut Jäger erreichte als Gruppen-Zweiter die Hauprunde, verlor aber leider sein Auftaktspiel in der K.O.-Runde.

Herren-Einzel 60+

Heinz Strelec schaffte als einziger den Aufstieg in den Hauptbewerb, leider verlor auch er sein Auftaktspiel. Eduard Herzog, Liu Weirong und Helmut Roucka spielten im Consulations-Bewerb mit unterschiedlichen Erfolgen.

Herren-Einzel 65+

Walter Ast stieg ebenfalls als Zweitplatzierter in die Hauptrunde auf, wo er gegen Mathi Lappalainen (Finnland) mit 0:3 verlor. Franz Matejka wurde in seiner Vorrunde Dritter, kämpfte sich danach im Consulations-Bewerb bis unter die letzten 16. Hua Vay Kinh wurde Vierter in seiner Gruppe und schied in der ersten Runde des Consulations-Bewerb aus.

Herren-Einzel 70+ und Herren-Doppel 70+

Gerhard Ast gewann im Einzel seine Vorrunde, ebenso entschied er mit seinem Partner Gerhard Pöschl die Vorrunde für sich. Im Einzel verlor er gegen den späteren Europameister Rudolf Steiner (Deutschland) mit 0:3 in der Runde der letzten 16. Das Doppel verloren sie gegen Steiner/Diesing mit 0:3.

Günter Jähnert siegte auch in seiner Vorrunde, leider verlor er in der ersten Hauptrunde sein Spiel. Im Doppel belegte er mit seinem Partner Erich Focke in der Vorrunde den zweiten Platz, die beiden verloren dann in der zweiten Runde gegen eine Paarung aus Ungarn recht unglücklich.

Herren-Einzel 75+

Kolpeck Walter vertrat hier unser Bundesland mit Erfolg, er wurde in seiner Vorrunde Zweiter. In der zweiten Hauptrunde kam für ihn das Aus. Im Doppel-Consulations-Bewerb kam er mit seinem Partner Stefan Jurco unter die letzten 16.

Herren-Einzel 80+

Robert Loreth vertrat hier in diesem Bewerb den NÖTTV. Dies gelang ihm mit gutem Erfolg, er belegte in seiner Vorrunde den zweiten Rang und kam in die zweite Hauptrunde wo er gegen einen Spieler aus Schweden den fünften Satz hauchdünn mit 11:13 verlor. Im Doppel kam er mit seinem Partner unter die letzten 16.

"Als Seniorenreferent möchte ich im Namen des NÖTTV allen niederösterreichischen Teilnehmern für die sehr guten Leistungen gratulieren und mich ebenso für die gute Kameradschaft und - soweit dies möglich war - Unterstützung bei allen Spielen der niederösterreichischen Teilnehmer bedanken", kommentierte Walter Ast das positive Abschneiden!

Der NÖTTV gratuliert den Teilnehmern sehr herzlich zu ihren Leistungen!

13.07.2017 23:11

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht