zurück

Erste Serie der ÖTTV Nachwuchs Superliga 2017/18

Am Wochenende des 7./8. Oktober 2017 fand die erste Serie der ÖTTV Nachwuchs Superliga 2017/18 in Bruck/Mur und Kapfenberg statt.

NWSL_1_2017-18

die Delegation der ASVÖ-NÖ Young Dragons

Den größten Erfolg konnte Maciej Kolodziejczyk (TTV Wr. Neudorf) verbuchen. Er gewann seine sechs Vorrundenspiele in Gruppe eins jeweils zur Hälfte mit 3:0 und 3:1, bis einschließlich der Finalbegegnung gab er lediglich einen Satz ab. Somit fixierte er in eindrucksvoller Manier Gold und kürte sich zum besten Spieler des Turniers bei den Burschen.

Chen Claudia Ming (UTTC Stockerau) hielt die niederösterreichische Flagge in Gruppe zwei der Mädchen hoch. Sie konnte fünf von sechs Gruppenspiele für sich entscheiden und blieb auch im Viertelfinale mit 4:2 erfolgreich. Sophia Kellermann unterlag sie dann mit 0:4, im Spiel um Platz drei war sie gegen Romy Reiter bereits mit 1:3 im Rückstand, sicherte sich aber noch Bronze im Entscheidungssatz.

In Gruppe drei schaffte es Michael Weis (TTV Wr. Neudorf) aufs Podest. Er gewann drei seiner fünf Vorrundenmatches und qualifizierte sich dadurch für das Viertelfinale. Nach einem 4:3-Arbeitssieg folgte ein souveränes 4:0. Der am zweiten Wettkampftag groß aufspielende Wr. Neudorfer wurde erst im Finale nach 3:2-Führung knapp im Entscheidungssatz gestoppt.

Ein rein niederösterreichisches Stockerl gab es in Gruppe fünf zu bejubeln. Samuel Ameti (TTC Angern) zog mit sechs Siegen in den Hauptraster ein, Dominik Tarmann (TTC Guntramsdorf) mit 4:2 Siegen ebenso wie Johannes Maad (Sport-Vereinigung Schwechat) mit einem Matchverhältnis von 3:3. Im Viertelfinale gewann Maad im Niederösterreich-Duell gegen Marc Sagawe mit 3:2, Tarmann und Ameti entschieden ihre Erstrunden-K.O.-Matches jeweils mit 3:0.

Letzterer besiegte sowohl Manfred Schuhmacher (Wien / 3:0), also auch Dominik Tarmann (3:2) als Sieger über Johannes Maad und gewann somit den Bewerb. Im Spiel um Bronze blieb Maad über Schuhmacher mit 3:1 siegreich.

Bei den Einsteigern U13/U11 männlich blieb Mark Juhasz (TTV Wr. Neudorf) in der Vorrunde mit 4:0 Siegen und 12:0 Sätzen souverän. Timo Bulant (ATUS Gumpoldskirchen) gewann vier Matches relativ klar und verlor nur eines knapp mit 2:3. Beide kamen in die gleiche Gruppe der Zwischenrunde. Juhasz gewann dort ebenfalls alle Spiele mit 3:0, Bulant gewann gegen die anderen beiden Gegner jeweils mit 3:1.

Somit war für die beiden Niederösterreicher die Qualifikation fürs Halbfinale geschafft. Timo Bulant verlor dieses mit 1:3, durfte sich mit einem Sieg im kleinen Finale aber über Bronze freuen. Mark Juhasz blieb seiner Linie treu und gewann ohne Satzverlust Gold.

Ein besonderes Kunststück gelang Fang Molei (UTTC Stockerau). Sie startete im Bewerb Einsteiger U13 weiblich. Die neun Teilnehmerinnen ermittelten die Platzierungen im Modus jeder-gegen-jeden. Fang Molei gewann alle acht Spiele mit 3:0 und sicherte sich somit souverän Gold.

Der NÖTTV gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern sehr herzlich!

16.11.2017 20:35

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht