zurück

Wien:Niederösterreich 11:9

Der heurige Vergleichskampf der höchsten Spielklassen Wiens und Niederösterreichs endete heuer zugunsten der Hauptstädter. Mit 11:9 konnten sich die WTTV-Spieler durchsetzen.

LL_Vergleichskampf_2016das Team des NÖTTV

Nach einem katastrophalen Fehlstart und einem schnellen 0:5 konnte die Mannschaft mit viel Kampfgeist nach der dritten Runde auf 8:7 stellen. Als alle bereits mit einem 10:10 rechneten, drehte Dittrich im Match gegen Bolbolian einen 0:2-Satzrückstand und man durfte Wien zum Titel gratulieren.

"Organisatorisch und gastfreundlich war alles in bester Ordnung", resümmierte der niederösterreichische Mannschaftskapitän, Martin Doppler, den Wettkampf.

Gespielt wurde in fünf Paarkreuzen à je zwei Spielern. Somit trafen - wie jedes Jahr - die besten zwei Niederösterreicher auf die besten zwei Wiener, die Dritten und Vierten aus dem blau-gelben Team auf die Nummern drei und vier aus dem Wiener Team, etc., sodass jeder Spieler exakt zwei Spiele zu absolvieren hatte.

Der NÖTTV bedankt sich beim WTTV sehr herzlich für die Organisation und freut sich auf einen sportlichen Empfang im nächsten Jahr!

03.06.2016 11:08

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht