zurück

Zentrale Meisterschaften U11 & U18

Am Sonntag, dem 19. November 2017 fanden die Zentralen Meisterschaften der Altersklassen U11 und U18 an sieben Standorten in Niederösterreich statt.

Die U18 Liga, die höchste niederösterreichische Spielklasse dieser Altersgruppe, wurde in Markgrafneusiedl ausgetragen. Der TTV Wr. Neudorf sicherte sich mit drei Siegen aus drei Spielen und einem Matchverhältnis von 9:0 souverän den Mannschafts-Landesmeistertitel. Lukas Schagl und Michael Weis waren die Väter des Erfolgs.

Silber ging an die SP Markgrafneusiedl/Pottenbrunn (Richard Landbauer und David Zagorov), Bronze holte die SP Gumpoldskirchen/Wr. Neustadt (Lukas Bulant und Moritz Schneider).

Die U18 Klasse West wurde innerhalb von vier Stunden Spielzeit in Oberndorf abgewickelt.

ZM_U18_West_2017

Von den fünf anwesenden Mannschaften konnte sich der Scheibbser Nachwuchs mit Thomas Eckl und Philipp Straßer klar durchsetzen. Besonders eindeutig wird das durch das klare Satzverhältnis der beiden Spieler von 45:2 gezeigt. Auf dem zweiten Platz rangiert Oberndorf 1 mit Michael Quintus und Markus Füsselberger. Die Oberndorfer konnten sich in der entscheidenden Partie gegen Wieselburg behaupten. Die Wieselburger Jakob Zeitlhofer und Martin Moser wurden somit verdient Dritter. Auf den Plätzen vier und fünf landen Oberndorf 2, mit Martin Pammer und Michael Berger, und die Spielgemeinschaft Urltal mit Benedikt Kirchweger und Stefan Reikersdorfer.

Generell kann man sagen, dass die Teilnehmer dieser U18 Klasse relativ jung waren und in den nächsten Jahren noch bestimmt an Spielstärke zulegen werden. Wo der Weg hinführen kann, konnten die Burschen auch gleich erleben, denn direkt neben ihnen kämpfte die erste Oberndorfer Mannschaft in der 2. Herren-Bundesliga gegen Sierndorf. Ausgang dieses Spieles, welches auch von zahlreichen Zuschaueren besucht war, war ein 6:4-Sieg für Oberndorf.

Traismauer war Austragungsort der U18 Klasse Mitte. Fünf Teams kämpften hier um den Meistertitel, der WSV Traisen konnte sich diesen ungeschlagen sichern. Fabian Riesenberger und Pascal Deutsch durften über Gold jubeln. Silber holte Herzogenburg, Bronze ging an Zeiselmauer 2.

Die U18 Klasse Nord wurde in Zwettl ausgetragen. Lukas Meidl, Gabriel Grünstäudl und Gregor Kronstorfer holten für die Hausherren den Titel vor Waidhofen/Thaya und Ottenschlag.

Sechs Teams kämpften in Hagenbrunn um den Meistertitel in der U18 Klasse Ost. Jasmin Bugl und Marcus Reimansteiner besiegten alle fünf gegnerischen Mannschaften und sicherten sich als Heimmannschaft mit einem Matchverhältnis von 15:1 den Titel. Silber ging an Markgrafneusiedl, Bronze holte Hagenbrunn 2.

Die genannten U11-Teams wurden in zwei Spielklassen eingeteilt.

In der Klasse Mitte/West ritterten fünf Mannschaften in Langenlois um Stockerlplätze. Robert Mravlyov und Thao Nowak gelangt das Kunststück, nicht nur alle fünf Begegnungen zu gewinnen, sondern auch ein Matchverhältnis von 15:0, sowie ein Satzverhältnis von 45:0 zu erreichen. Somit holten sie souverän den Meistertitel für den TTV Tulln.

Silber ging an die SG Stockerau (Tobias Kriha und Nina Geyer), Bronze holte die Mannschaft aus Gottsdorf-Persenbeug (Simon Lindenhofer und Julian Bierbaumer).

Die U11 Klasse Süd/Ost fand in Altenmarkt statt. Den Titel sicherte sich der TTV UKJ Markgrafneusiedl mit fünf Siegen aus fünf Spielen. Das Geschwisterpaar Nina und Patrick Skerbinz durfte über Gold jubeln.

Silber ging an Sierndorf (Jakob Wilder und Klaus Mörwald), Bronze holte Matzen (Stefan und Sandra Daubeck).

2017_U11_Altenmarkt

Der NÖTTV gratuliert allen erfolgreichen Teams und bedankt sich sehr herzlich bei den ausrichtenden Vereinen für die Organisation vor Ort!

26.11.2017 20:35

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht