Nachwuchs > ÖTTV-Nachwuchs-Superliga

[Archiv]

Einführung

Die ÖTTV-Nachwuchs-Superliga ist eine österreichweite 4er-Turnierserie (jeweils zwei Turniere pro Spielhalbjahr) für Nachwuchsspieler, die in mehreren Gruppen ausgetragen wird. Diese setzen sich nach der Spielstärke zusammen und sind nach Geschlecht, nicht aber nach Altersklassen getrennt.

Ab der Saison 2019/2020 wird das Spielsystem im Bezug auf Gruppengröße und -Anzahl laut der neuen NWSL-Bestimmungen des ÖTTV wie folgt geändert:

Bei den Burschen wird in vier, bei den Mädchen in zwei Gruppen zu jeweils 24 Spielern gespielt. Gestartet wird in 6er-Gruppen (5 Spiele pro Teilnehmer); Anschließend spielen die ersten 3 jeder Gruppe im oberen Play-off, während die letzten 3 jeder Gruppe das untere Play-off bilden.

Die ersten Sechs jeder Gruppe steigen in die nächsthöhere Gruppe auf, eine entsprechende Anzahl von Spielern in die nächstniedrigere ab. Über spezielle Einsteigergruppen ist die Qualifikation und somit der Einstieg in die ÖTTV-Nachwuchs-Superliga möglich.

Bestimmungen

Nachwuchs-Superliga-Rangliste:

Turnierserien

1. Serie (Kapfenberg + Bruck/Mur, 14./15.09.2019)

2. Serie (Tirol, 07./08.12.2019)

3. Serie (Kärnten, männlich; Kuchl, weiblich; 2020)

4. Serie (Linz, 18./19.04.2020)

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht
Logo TT Bundesliga