zurück

90% Anwesenheit bei der Gruppensitzung Nord

Mit Ausnahme eines Vereins trafen sich die Vertreter des Tischtennis-Nordens unseres Bundeslandes am 23. Juli 2020 bei der jährlichen Gruppensitzung in Zwettl.

Gruppenreferent Andreas Weidenauer konnte nicht nur die zahlreich anwesenden Vereinsvertreter willkommen heißen, sondern auch Präsident Eduard Herzog, MuBA-Obmann Wolfgang Nagl und Schriftführer Conrad Miller.

Nach dem Rückblick auf die Saison 2019/20, der auch die Überreichung der Meisterurkunden beinhaltete, präsentierte Andreas Weidenauer die Einteilung der Meisterschaftsklassen für die kommende Saison. Erfreulich ist, dass allen Nennungswünschen entsprochen werden konnte und damit dieser Tagesordnungspunkt sehr schnell abgehandelt wurde.

die Gewinner der Meisterurkunden (v.l.n.r.): Reinhard Pleßl (HORN), Andreas Weidenauer (MS-Referent Nord), Christian Frühwirth (OTTE), Eduard Herzog (Präsident), Rudolf Schwingenschlögl (GRDI), Thomas Weinberger (GRDI), Karl Schwarzinger sen. (SGWL)

Es folgten die Berichte der Verbandsleitung, welche jeweils einen kurzen Rückblick sowie neueste Informationen über das Tischtennisgeschehen am Programm hatten. Conrad Miller referierte zunächst im Rahmen des Sekretariats-Berichtes unter anderem über die COVID-19-Maßnhahmen und den NPO-Unterstützungsfonds. Beim Sportbericht vertrat er Sportdirektor Andreas Hammerschmid, der aus terminlichen Gründen absagen musste, und hob hier insbesondere die tollen sportlichen Erfolge aus der abgelaufenen Saison hervor sowie einige Neuerungen für 2020/21.

Im Bericht des Innovations-Ausschusses ging es inbesondere um den World Table Tennis Day sowie die neue Fortbildungsinitiative der Funktionärsschulungen. Im Anschluss referierte Eduard Herzog über die korrekte Ausführung eines Services. Wolfgang Nagl berichtete im Teil des Melde- und Beglaubigungs-Ausschusses insbesondere über die neue Meisterschaftsausschreibung, die dem NÖTTV ein flexibles Handeln bei Verschärfungen der COVID-19-Bestimmungen ermöglicht.

Den Abschluss der Berichte machte Eduard Herzog mit einer umfassenden Erläuterung des NÖTTV-Terminkalenders, der aufgrund der zahlreichen Terminverschiebungen und Ausweitung der Meisterschaftsrunden im Herbst 2020 eine sehr große Herausforderung darstellt.

Im Rahmen des Punktes "Allfälliges" wurde noch über einzelne Vereinsanfragen diskutiert, ehe es in den gemütlichen Teil des Abends überging.

Großer Dank geht an Meisterschaftsreferent Andreas Weidenauer für seine engagierte und ausgezeichnete Arbeit sowie an alle Vereinsvertreter der Gruppe Nord für ihren Einsatz für den Tischtennissport und ihr Kommen zur Gruppensitzung!

25.07.2020 11:32

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht
Logo TT Bundesliga