zurück

Spezielles Training im Para-Tischtennis!

Bei den Para School Games 2018 (Tischtennisturnier für SchülerInnen der 6.-9. Schulstufe mit besonderen Bedürfnissen) gewannen die Finalisten im Tischtennis-Bewerb neben einer Medaille auch einen Trainingsnachmittag mit dem Österr. Para-Nationaltrainer Johann Knoll und Paralympicssieger Andreas Vevera.

Am 29. März 2019 fand im AUVA Rehabilitationszentrum und Andi’s  Heimverein des BSV Weißer Hof das spezielle Tischtennis-Training statt.


Paralympicssieger Andi Vevera und Österr. Para-Nationaltrainer Johann Knoll mit Maximilian Bauer sowie
die Rollstuhlfahrer Philipp Suschil und Philipp Jungmann beim PSG Sieger-Training 2018 (Foto: privat)

Nach ein paar Aufwärmübungen und diversen Grundschlägen wie z.B. Kontern und Schupfen wurden bei Maximilian Bauer sowie bei den Rollstuhlfahrern Philipp Suschil und Philipp Jungmann angepasste Übungen und kleinere Spielzüge trainiert. Anschließend konnten, die aus Wien und Niederösterreich kommenden Schüler ihre Kräfte beim Vorhand-Abschlag austoben und sich am Ende mit der Ball-Wurfmaschine beweisen.


Paralympicssieger Andi Vevera und Österr. Para-Nationaltrainer Johann Knoll mit
Maximilian Bauer und Philipp Suschil beim PSG Sieger-Training 2018 (Foto: privat)

"Es hat sichtlich allen Spaß gemacht und mit einigen Tipps von uns, wie zB. bei der Schläger- und Schülerhaltung, konnten wir am Ende bei allen eine Verbesserung sehen. Hoffentlich trainieren sie brav weiter und werden mal im Nationalteam landen. Danke an das AUVA RZ Weißer Hof für die Raumbenützung. Es war sicherlich nicht das letzte Training dieser Art!", waren sich Andi Vevera und Johann Knoll einig.

01.04.2019 18:38

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht