zurück

St. Peter/Au für einen Tag Tischtennis-Mekka

Das Voralpen Open in St. Peter/Au ist mittlerweile ein etablierter überregionaler Tischtennis-Event. 66 Teilnehmer aus 24 Vereinen sprechen eine deutliche Sprache. Spieler aus Ungarn, Bulgarien und der Slowakei geben dem Turnier ein wenig internationalen Touch.

Nach elfeinhalb Stunden Turnierbetrieb und 211 Partien in sechs Bewerben stand der Tagesbeste fest: Andreas Schachinger aus Aschbach konnte die begehrte Glastrophäe aus den Händen der Sponsorenvertreter von Sparkasse, Volksbank und Raiffeisenbank entgegennehmen. Im Finale setzte er sich klar gegen seinen Vereinskollegen Julian Stocker, eigentlich ein St. Peterer Junge, durch. Sie mussten sich im Semifinale in attraktiven Kämpfen gegen Johann Strel (Au/Naarn, OÖ) und Ludwig Pöll (Aschbach) qualifizieren.

RLT_STPA_2017

Weitere Tagessiege gingen an Johannes Kukla aus Mauthausen (U15 und Bewerb B bis 800 RC-Punkte), Karl Grabenweger (Kaumberg, C bis 1.050 RC-Punkte), Franz Schmied (Hausmening, D bis 1.250 RC-Punkte) und Gerald Scheiblauer (Randegg, E bis 1.450 RC-Punkte).

Schöne Erfolge für den Heimverein gab es durch Jonann Aigner (3. im Bewerb B) und Karl-Heinz Vinkov (3. im Bewerb C).

Abgesehen vom Sportlichen konnte Sektionsleiter Karlheinz Vinkov mit Zufriedenheit über den exzellenten Ablauf des Tuniers bilanzieren und stolz auf sein breit aufgestelltes Organisationsteam sein: Da rennen alle, um ein Turnier dieser Größenordnung auszurichten. Um auf 13 Tischen in zwei Hallen spielen zu können, muss Gerät vom Partnerverein Aschbach ausgeleihen werden, ein Fall für Norbet Polt und seine Crew, die auch die Infrastruktur in der Halle errichten.

Die Turnierlogistik entsteht bereits seit Ende August und mit große Fachkenntnis wickelt das Team um Martin Mayerhofer auch die Turnierleitung ab. Unterstützung gibt es wiederum von allen Vereinsmitgliedern, wenn Schiedsrichterdienste notwendig sind. Für einen gemütlichen und umsichtigen Buffetbetrieb sorgen die Spielerfrauen Maria, Rosi und Claudia und Ferdl als Lieferant und graue Eminenz im Hintergrund. Das technische Equipment organisieren Helfried Bauer und Harald Mayrhofer. Und beim Abräumen legen wieder alle Hand an.

So ein Turnier zu organisieren bürdet dem Verein viel Arbeit und Verantwortung auf, es stärkt aber auch den Teamgeist. Zudem wurde die Leistung von Sponsorenvertretern gewürdigt und von vielen Teilnehmen lobend bedankt.

Bis zum nächsten Mal beim 9. Voralpen Open 2018!

Die Sektion Tischtennis der Sportunion St. Peter/Au bedankt sich bei allen Teilnehmern und gratuliert herzlich zu den Erfolgen!

15.10.2017 16:14

zurück

grafische Ansicht optimiert auf Schriftgröße "normal", Bildschirmeinstellung "normal" (96 dpi) zur alternativen Ansicht grafische Ansicht